Entwicklung

Prototypen

 

Seinen Ursprung findet der INNOMAKE an der HTL Mistelbach, als Kevin Pajestka mit Daniel Gepp die Idee im Zuge einer Diplomarbeit umsetzte. Als Schüler der Fachrichtung Biomedizin- und Gesundheitstechnik hatten sie die Vision eines Schuhs mit integrierter Elektronik zur Hinderniserkennung. Nach einjähriger Entwicklungsphase eines Prototyps konnten die Erfinder erste Erfolge feiern. Das System wurde in einem Alltagsschuh mit eigens entwickelter bzw. konzipierter Elektronik (Hardware & Software) realisiert, ein Schuh der Hindernisse erkennt!

„Walkassist“ Erster Prototyp

„Innomake“ Beta Version

Ständige Weiterentwicklung am technischen Konzept begleiten Hr. Pajestka und sein Entwicklerteam bis heute. Das Team von Tec-Innovation arbeitet intensiv am alltagstauglichen Prototypen mit vollständig integrierter, nicht sichtbarer Elektronik. Der marktreife Schuh wird 2018 in Serie produziert.

Das Team der Tec-Innovation GmbH arbeitet zur Zeit an einem marktreiferen Prototypen und an der Optimierung der Technik. Das Resultat soll mit unseren Probanden gemeinsam vervollständigt werden.

 

Hr. Rohrbach, Schwarz und Pajestka am Arbeitsplatz vor Bildschirm, angezeigt wird das Leiterplattenlayout

 

Weitere Schritte

 

Nach erfolgreichem Markteintritt unseres Freizeitschuhs werden weitere Varianten entstehen:

  • Sportschuhe
  • Wanderschuhe
  • Abendschuhe
  • Kinderschuhe

 

Punkto Kinderschuhe plant die Tec-Innovation GmbH eine Art „Second-Hand“ Handel. Sodass Kinder nicht jedes Mal neue „technische Schuhe“ erwerben müssen, können Sie diese einfach in eine größere Größe tauschen und minimale „Gebrauchsgebühren“ bezahlen. Dies soll zur Entlastung der Eltern führen, da diese ohnehin eine große finanzielle Last trifft.